Zurück

Weltleitmesse interlift ist gesetzt: Über 80 Prozent der Fläche bereits belegt

Augsburg – Die Corona-Pandemie scheint dank der international gut vorankommenden Impfkampagne weitgehend unter Kontrolle, die Welt bereitet sich auf die Rückkehr zur Normalität vor. Die gemeinsame Entscheidung des Veranstalters AFAG und des Fachlichen Trägers VFA-Interlift e.V., die internationale Leitmesse der Aufzugsbranche um ein halbes Jahr auf den April 2022 zu verschieben, erweist sich vor diesem Hintergrund als folgerichtig.

Mit dem neuen Termin (26. – 29. April 2022) gewinnen die Aussteller zum Einen ein hohes Maß an Planungssicherheit zurück, zum Anderen entfallen weltweit zunehmend Reisebeschränkungen, ein entscheidender Faktor für die große Mehrheit der beteiligten Aufzugsunternehmen und der Besucher. Zudem ist zu diesem Zeitpunkt auch von einem sehr „dezenten“ Hygienekonzept auf der interlift auszugehen.

Deutlich über 300 Aufzugsunternehmen haben sich inzwischen zur interlift angemeldet, gut 80 Prozent der verfügbaren Fläche sind belegt. Die klare Mehrheit von ihnen begrüßt den späteren Messezeitpunkt, darüber hinaus tendiert eine ganze Reihe von Firmen aus eben diesem Grund ebenfalls zur erstmaligen Teilnahme am weltweit führenden Branchenevent. Gute Aussichten also für die kommende interlift.

Aufzugsbranche: Globale Umfrage attestiert positive Lage

Eine weitere Verbesserung der ohnehin positiven Situation der internationalen Aufzugsbranche ergab die aktuelle globale Umfrage des VFA-Interlift e.V.: So wird die Lage im April im Vergleich zum Januar als besser beschrieben, zugeschrieben wird diese Entwicklung vor allem dem europäischen Ausland. Diese Einschätzung gilt auch für die kommenden sechs Monate.

interlift digital: Vorschau auf die Highlights im Oktober 2021

Die interlift findet zwar erst ein halbes Jahr später statt, aber bereits zum ursprünglichen Termin (19. - 22. Oktober) wird im Rahmen eines digitalen Events eine spannende Vorschau auf die Weltleitmesse der Aufzugstechnik präsentiert. Nicht zuletzt wegen des längeren Zeitraums erwarten Brancheninsider eine Vielzahl von Innovationen auf der interlift. Erneut dürften dabei digitale Lösungen für die unterschiedlichsten Einsatzbereiche im Fokus stehen.

interlift 2023 wieder zum gewohnten Oktober-Termin

Auch das haben interlift-Veranstalter AFAG und der Fachliche Träger VFA-Interlift beschlossen: Nach dieser einmaligen Verschiebung geht es zurück zum gewohnten Termin im Oktober zurück. Der steht bereits fest: Die interlift 2023 findet von Dienstag, 17. bis Freitag, 20. Oktober statt.