Zurück

Just in time: interlift höchstwahrscheinlich ohne jegliche Corona-Einschränkung

Anerkennung für WHO-Impfstoffe / Vom 26. – 29. April präsentieren 350 Aussteller aus 30 Nationen ihre Innovationen in Augsburg

Augsburg – Vorsichtiges Aufatmen für die Messewirtschaft in Deutschland! Nach der jetzt vorliegenden Beschlussvorlage des Bundeskabinetts, die bestehenden Coronamaßnahmen zum 19. März zu beenden und nach einer 2-wöchigen Übergangsfrist sämtliche Beschränkungen für Messen fallen zu lassen, würde die interlift 2022 ohne jede Einschränkung für Aussteller und Besucher stattfinden! Aus der Begründung des Gesetzesentwurfes ergibt sich ebenfalls, dass zur Einreise nach Deutschland auch die WHO-Impfstoffe anerkannt werden müssen. Damit wird für geimpfte Besucher aus Nicht-EU-Ländern der Weg nach Deutschland und zur interlift frei.
Der interlift Veranstalter AFAG informiert alle Aussteller und Besucher in Kürze über die konkreten Beschlüsse.

Gastkartenfreischaltungen unterstreichen bereits jetzt großes Besucherinteresse

Die rechtzeitig zur interlift erfolgte Aufhebung sämtlichen Beschränkungen dürfte das Interesse am Besuch der führenden Plattform der Aufzugsbranche noch einmal steigen lassen. Und bereits heute liegt die Zahl der aktivierten Gastkarten bei 85% zum Vergleichszeitpunkt der Vorgängermesse von 2019. Gute Aussichten also für die rund 350 Aussteller aus 30 Nationen, die sich darauf freuen, ihre Innovationen vom 26. – 29. April in der Messe Augsburg präsentieren zu können.

interlift 2022 europäischer als zuletzt

Die interlift 2022 präsentiert sich europäischer als zuletzt: 32% (2019: 29%), der beteiligten Unternehmen kommt aus Deutschland 64% (54%) aus dem europäischen Ausland und 4% (17%) aus Asien und Amerika. Auch wenn die kommende interlift das gewohnte Niveau an Internationalität noch nicht wieder erreicht, werden auf der Weltleitmesse des
Aufzugsektors weit mehr Nationen als auf jedem anderen Branchenevent vertreten sein. Und so wird auch die interlift 2022 wieder zum großen familiären Treffpunkt der Branche.

Den Weltmarkt im Blick: Aussteller aus 30 Nationen in Augsburg

Mit 30 beteiligten Nationen repräsentiert die interlift in diesen Zeiten die internationalste Plattform der Aufzugtechnik und bietet damit aktuell den besten Überblick über die Angebote des Weltmarktes. Damit ist sie nicht nur für die Top-Entscheider in den Unternehmen, sondern für alle im Aufzugsbau Tätigen der wichtigste Messetermin des Jahres. Ein Drittel der Aussteller hat seinen Firmensitz in Deutschland, unter den Auslandsnationen liegen Italien und die Türkei mit je 18% gleichauf, gefolgt von Spanien mit 6%.

Plattform für die Global Player der Aufzugbranche

Die Anwesenheit der Entscheider aus aller Welt ist für die Aussteller ein wesentliches Argument für ihre Beteiligung an dieser wichtigsten Plattform der Branche. Global agierenden Unternehmen bietet Augsburg die beste Möglichkeit, neben der Pflege der Kunden auch neue Geschäftskontakte zu knüpfen. Gerade kleinere Unternehmen und Messeneulinge setzten auf Gemeinschaftsbeteiligungen, die ihnen den Messeauftritt erheblich erleichtern. Auch 2022 sind etliche Gemeinschaftsbeteiligungen am Start, so die italienischen Verbände ANICA und Anacam.

Innovationen motivieren zum Messebesuch

Die bislang vorliegenden Informationen von Ausstellern der interlift 2022 über neue Produkte, Innovationen, Produktverbesserungen und neue Dienste lassen darauf schließen, dass sich die Miniaturisierung im Bereich Steuerung und Regelung fortsetzt und vor allem auf immer kleine werdende Schächte und weniger Platzbedarf abhebt. Ungewöhnlich hoch sind auch die Meldungen neuer Produkte im Sektor Barrierefreiheit, vertikale Hubplattformen, bzw. Home Lifts. Auf dem Sektor Software für die Aufzugindustrie werden neue und verbesserte Versionen für die Konfiguration von Aufzügen angeboten. Das Thema Seile ist ebenfalls im Fokus der Lieferanten, hier sind einige neue Produkte auf den interlift 2022
zu sehen. Last not least bietet der Sektor Notrufmanagement neue Produkte und Dienstleistungen für den Markt an.

VFA-Forum interlift 2022: Highlights

Das messebegleitende VFA-Forum interlift ´22 verspricht wieder eine spannende, informative Veranstaltung mit vielen hochwertigen Beiträgen zu werden. Mehr als 40 Fachvorträge aus dem In und Ausland ergeben ein facettenreiches Bild zur aktuellen Situation auf dem internationalen Aufzugsmarkt. Experten beleuchten landesspezifische Märkte, stellen neue Entwicklungen bei der fortschreitenden Digitalisierung vor und informieren zum immer wichtiger werdenden Thema Sicherheit.

Ausstellerabend „Lift Experts‘ Night“ im exklusiven VIP-Bereich der WWK-Arena

Bereits 2019 fand der Ausstellerabend im VIP-Bereich der nahe gelegenen WWK Arena statt. Auch 2022 betet die neu und exklusiv gestaltete Lounge den perfekten Rahmen für die Lift Experts‘ Night. Ein kostenloser Shuttleservice bringt die Gäste ganz bequem von der Messe zur WWK Arena und wieder zurück. Karten für die Lift Experts‘ Night (35,00 Euro) gibt es ab dem 26. April bei der Messeleitung im Tagungscenter der Messe Augsburg.

Für die bequeme Messevorbereitung: www.interlift.de

Die richtige Vorbereitung des interlift-Besuchs beginnt auf der Homepage der interlift 2022 (www.interlift.de). Sie bietet sämtliche verfügbaren Informationen, angefangen vom Ausstellerverzeichnis, den Messeneuheiten bis hin zu Anreisetipps und Fahrplänen.

interlift 2022 – Daten + Fakten

Termin: Dienstag, 26. – Freitag, 29. April 2022
Ort: Messe Augsburg, Hallen 1, 3, 5, 6, 7
Fläche: 35.000 m²
Öffnungszeiten: 9:00 – 18:00 Uhr
Offizielle Eröffnung: 26. April 2022, 10:00 Uhr, Halle 2
Eintrittspreis: Euro 30,-
Katalog, VisitorGuide: kostenlos

Hotelreservierungen:
Die Regio Augsburg Tourismus GmbH hilft Ihnen gerne bei der Zimmerbuchung unter
Telefon +49 (0)821-5 02 07-31 /-34 ♦ hotelservice@regio-augsburg.de ♦ www.regio-augsburg.de

Fachlicher Träger: VFA-Interlift e.V. Hamburg
www.vfa-interlift.de

Veranstalter: AFAG Messen und Ausstellungen GmbH

Projektleitung interlift
Projektleiter: Joachim Kalsdorf
Projektreferentin: Sandra Geißler
Tel +49 (0)821-5 89 82-340 ♦ info@interlift.de ♦ www.interlift.de