Zurück

interlift 2022 ohne Corona-Einschränkungen / Besucherregistrierungen laufen erfreulich an

Augsburg – Für die interlift 2022 wird es, Stand heute, keine Zugangsbeschränkungen, keine Maskenpflicht und keine Limitierung der Besucher oder sonstige Auflagen für Aussteller und Besucher geben. Empfohlen wird aber natürlich weiterhin allgemein anerkannte Hygienestandards einzuhalten. Die interlift 2022 wird also genau so ablaufen, wie die interlift 2019, auch wenn in den Hallen noch die eine odere andere ansprechend gestaltete Aufenthaltszone an die Vorgaben der Corona-Vorschriften erinnern mag. Gute Aussichten also für die rund 350 Aussteller aus 27 Nationen, die sich darauf freuen, ihre Innovationen vom 26. – 29. April in der Messe Augsburg präsentieren zu können.

Gastkartenfreischaltungen unterstreichen großes Besucherinteresse 

Die jetzt erfolgte Aufhebung der Beschränkungen dürfte das bereits jetzt große Interesse am Besuch der führenden Plattform der Aufzugsbranche noch einmal steigen lassen. Zum Stichtagsvergleich liegt die Quote der aktivierten Gastkarten bei 81% im Vergleich zur interlift 2019. Spitzenreiter bei den Besucherländern sind neben Deutschland vor allem die Türkei, Italien, Spanien sowie Österreich und die Schweiz. Ein Grund mehr für die Aussteller, das Angebot des interlift-Veranstalters AFAG zu nutzen und ihre Kunden mit kostenlosen Gastkarten zum Besuch einzuladen. Für diese stehen dank der deutlich ausgebauten Augsburger Hotellerie genügend freie Hotelzimmer zur Verfügung.
(Buchungsmöglichkeiten über: https://www.augsburg-tourismus.de/de/messe-tagung-kongress).