Zurück

interlift 2019: Schlussbericht

Weltleitmesse der Aufzugsbranche unbeeindruckt von konjunkturellen Abschwächungen: Bestnoten von Ausstellern und Besuchern für die bislang größte interlift

Augsburg – Die aktuellen weltwirtschaftlichen Rahmenbedingungen bieten sicher keine idealen Voraussetzungen für Wachstum. Dennoch war die interlift 2019 mit 577 Ausstellern und 46.500m² belegter Fläche die bislang größte. Bei den Besuchern konnte die interlift ihren Top-Wert halten: 21.200 Gäste aus 108 Ländern wollten sich in Augsburg über die Innovationen der Branche informieren, der Anteil ausländischer Besucher blieb mit 57% nahezu unverändert (2017: 58%).

Hervorragende Beteiligungsergebnisse für interlift-Aussteller

Das sommerliche Wetter mag ein klein wenig dazu beigetragen haben, aber im Wesentlichen hatte die gute Stimmung in den Hallen sicher mit der (wieder einmal) hervorragend verlaufenen interlift zu tun. Das ergab auch die Befragung der Besucher und Aussteller durch die Gelszus-Messemarktforschung, Dortmund.

Wie vor zwei Jahren erzielten die interlift-Aussteller hervorragende Beteiligungsergebnisse. So bewerteten 68% der Unternehmen ihre Messebeteiligung mit der Gesamtnote 1 (= sehr zufrieden) und 2, die Note 3 vergaben 23% der Aussteller. Sehr hohe Erwartungen sind mit dem auf der interlift generierten Nachmessegeschäft verbunden: 22% der Firmen vergeben hier die Note 1 (= sehr gute Erwartungen), 42% bewerten es mit einer 2 und 27% mit einer 3.

Anteil der Top-Entscheider nochmals gestiegen

Die überragende Qualität der Besucher ist ein wesentlicher Faktor für den anhaltenden Erfolg der interlift. Und im Hinblick auf deren Kompetenz bei Beschaffungsentscheidungen gab es 2019 nochmals eine relativ deutliche Veränderung: Mit dem Anstieg der Alleinentscheider von 32% auf 37% wurde der bislang höchste Wert erreicht. Insgesamt 87% aller Besucher sind an Entscheidungen beteiligt – auch das ein Rekord. Umso gewichtiger die Bewertung des Messeangebots der interlift 2019 durch diese hochkarätigen Experten: 69% von ihnen vergab dafür die Noten 1 und 2 (sehr gut und gut) 23% eine 3.

Durchaus optimistisch, aber nicht mehr ganz so euphorisch wie vor zwei Jahren wird die künftige Entwicklung der Aufzugsbranche gesehen. So gehen „nur noch“ 23% der Besucher von einer stark steigenden Entwicklung in den nächsten Jahren aus – 2017 waren das immerhin noch 34%. Insgesamt 62% erwarten einen weiteren Aufschwung, nur 10% eine rückläufige Entwicklung.

Die Vorbereitungen starten in Kürze: interlift 2021 vom 19. bis 22. Oktober

Die Vorbereitungen der interlift 2021 beginnen in Kürze, die Anmeldeunterlagen für eine Standfläche stehen bereits zum Download auf der interlift-Homepage www.interlift.de zur Verfügung.