17. - 20. Oktober 2017 · Messe Augsburg

23.01.17

interlift 2017: Besucher erwartet eine Vielzahl neuer Aussteller und Angebote

Im Trend: Gemeinschaftsbeteiligungen / Sonderkonditionen bei Lufthansa und Bahn zur interlift

Augsburg – Mit gut 15 Prozent ist der Anteil neuer Aussteller unter den aktuell vorliegenden 350 Anmeldungen (Stand: 13.01.2017) ungewöhnlich hoch. Die meisten dieser Unternehmen werden ihre Innovationen zum ersten Mal auf der interlift vorstellen. Dazu kommen diejenigen Firmen, die zwei Jahre oder länger nicht mehr dabei waren – insgesamt mehr als 50 Aussteller. Die Besucher der interlift 2017 dürfen zu Recht auf die Lösungen gespannt sein, die diese Hersteller auf der Weltleitmesse der Aufzugtechnologie präsentieren werden.

Gemeinschaftsbeteiligungen weiter im Trend

Von rund 150 Unternehmen, die über Gemeinschaftsbeteiligungen nach Augsburg kommen, geht die Projektleitung der interlift derzeit aus. Vor allem kleineren Unternehmen bietet diese Form der Messeteilnahme den großen Vorteil, sich befreit von organisatorischen und administrativen Aufgaben ganz auf die Präsentation ihrer Produkte konzentrieren zu können. Wie in den Vorjahren werden die umfangreichsten Beteiligungen aus China und Italien erwartet, auch die IHK Leipzig wird wieder eine Reihe ambitionierter kleinerer Unternehmen auf der interlift präsentieren. Erstmals denken auch spanische Komponentenhersteller über eine mögliche gemeinsame Messeteilnahme nach. Neu dabei sein wird übrigens Turkish Machinery, ein mitgliederstarker Verband, der die Exportinteressen des türkischen Maschinenbausektors vertritt.

Sonderkonditionen bei Lufthansa und der Deutschen Bahn

Erstmals zur interlift kommen Aussteller und Besucher der interlift, die per Lufthansa oder der Deutschen Bahn anreisen, in den Genuss von Sondertarifen dieser beiden Unternehmen. Nähere Informationen dazu bietet die Homepage der interlift: www.interlift.de/anreise-unterkunft

VFA-Forum interlift 2017: Aufruf zu Vortragsangeboten - Abgabetermin naht

 Bereits jetzt hat eine große Anzahl von Vortragsvorschlägen aus dem In- und Ausland den VFA-Interlift e.V. erreicht. Bis zum Montag 17. April 2017 können Aussteller und Besucher noch die Gelegenheit nutzen, ihren Vorschlag für einen ca. 20minütigen Fachvortrag vor dem internationalen Fachpublikum einzureichen - zu den Dauerbrennern Normung, Neue Produkte und Dienstleistungen, Internationale Märkte oder den aktuellen Themen Megacities - Lebensräume der Zukunft, Der Aufzug als Stil-Element in der Architektur, Smart Elevators 4.0, Arbeitsschutz und Qualifizierung als Schlüssel zur Nachwuchsgenerierung. Details sind aus dem Aufruf zu Vortragsangeboten zu ersehen: Aufruf zu Vortragsangeboten    -   Call for Papers
 
Weitere Informationen in der Geschäftsstelle des VFA-Interlift e.V., Frau Anja Gietz, akademie@vfa-interlift.de oder Tel. +49 (0)40 727301-50.


Pressekontakt
                        
AFAG Messen und Ausstellungen GmbH          
Am Messezentrum 5    
86159 Augsburg     
Tel   +49 (0)821 – 5 89 82 - 143
Fax  +49 (0)821 – 5 89 82 – 243
E-Mail  presse@interlift.de
Internet www.interlift.de
                                    
Fachlicher Träger        
            
VFA-Interlift e.V.                
Süderstr. 282                    
20537 Hamburg             
E-Mail  info@vfa-interlift.de
Internet www.vfa-interlift.de

Zurück

Weitere Informationen

Veranstalter
AFAG Messen und Ausstellungen GmbH
Messezentrum
86159 Augsburg, Deutschland

Projektleitung interlift: 
Leitung:  Joachim Kalsdorf
Assistentin: Sandra Geissler

Tel   +49.821.58982-340
Fax  +49.821.58982-349
E-Mail senden

Fachlicher Träger
VFA-Interlift e.V.
Süderstraße 282
20537 Hamburg, Deutschland

Vorsitzender: Achim Hütter

Tel. +49.40.727301-50
Fax +49.40.727301-60
E-Mail senden
www.vfa-interlift.de